#1 Chaos in Japan von Sammael 13.03.2011 11:08

avatar

Hallo zusammen,

ihr habt es bestimmt alle in den Medien verfolgt...
Während bei uns „Zickenkrieg“ bei DSDS herrscht und auf Pro7 die Leute bei der Wok-WM die Piste runter rasen, bricht in Japan, nach dem Tsunami, immer mehr das Choas aus.
Sie bauten mehrere Atomkraftwerke, wohl in dem Wissen, dass sie auf vier tektonischen Platten „sitzen“, die ständig in Bewegung sind. Daher war die Katastrophe wohl vorprogrammiert.
Was nach Anschauen der Bilder im TV bleibt, ist die Wut auf diejenigen, denen es scheinbar egal zu sein scheint, was sie der Erde antun und den zukünftigen Generationen, in dem sie, blind vor Macht- und Geldgier alles darangeben, uns ins Verderben zu reißen.
Nachdem unsere Frau Merkel noch vor ein paar Wochen die Atomkraftwerklaufzeit in einem Abkommen um Jahre verlängert hat, heißt es heute, Atomkraft wäre ein „Auslaufmodell“.
Naja, warten wir es ab. Denn ich denke, sobald, besser gesagt, wenn überhaupt in Japan wieder Ruhe einkehrt, werden die guten, heute geschlossenen Vorsätze auch wieder schnell vergessen sein.
Schuld an alldem, ist meiner Meinung die ungeheure Macht-und Geldgier, der die „Mächtigen“ unterliegen. Wie ein Bautitan so treffend in „Let's make Money“ sagte: „Das Geld muss gemacht werden, wenn das Blut auf der Straße klebt.“ Ich denke, da brauch man nicht mehr dazu zu sagen, makaberer geht es nicht mehr.
Ich bin kein gläubiger Mensch, meinen Glauben habe ich lange verloren, doch, wenn es Leute wie Jesus gegeben hat, die aufzeigen, wie das Leben laufen und die Gesellschaft eigentlich agieren sollten, wieso ist es möglich, dass „wir“ alles daran setzen die Welt in Schutt und Asche zu legen?
Wie die aktuellen Geschehnisse in Japan zeigen, ist der Mensch machtlos gegen die Natur. Und in dem aktuellen Fall hat die Natur wohl nur einen kleinen Fingerzeig gegeben. Was wird uns wohl erwarten, wenn sie sich vollends gegen uns aufbäumt?!
Es macht mich traurig und beschämt mich, der Gattung Mensch anzugehören, der scheinbar aus Fehlern auch dann nicht lernt, wenn es weh tut. Vielleicht müssen wir wieder alle von vorne anfangen und selbst dann bleibt der Zweifel, ob nicht in ein paar Tausend Jahren wieder alles Leid von vorne beginnt.

Grüße

Sammael

#2 RE: Chaos in Japan von daschu77 13.03.2011 11:33

avatar

Hallo Sammael,

guter Beitrag. Ich sehe es genau so. Ich finde die Erdbeben in Japan wirklich schlimm. Das schlimme ist, dass wir immer Helfen sollen, mit finanzieller Hilfe für dem Wiederaufbau. Unser Staat ist sowieso total verschuldet. Ich hoffe, dass unser Land sich nicht beteiligt, da unser Schuldenberg dann wieder höher wird. Millionäre, die Geld haben, die sollen mal bereit sein finanzielle Hilfe zu leisten, wie z. B. Michael Schumacher.

Es kann vielleicht wirklich passieren, dass im Jahre 2012 die Welt untergehen wird.
Ich hoffe, das dies nicht passiert. Mal abwarten. Naturkatastrophen gibt es schon länger. Wir sind wirklich dagegen Machtlos. Bei solchen Katastrophen gibt es kein Plan, wie man das ganze verhindern kann.

Gruß

#3 RE: Chaos in Japan von Darklord83 13.03.2011 12:46

avatar

Ja das ist eine echt ganz schlimme Sache was in Japan passiert ist. Sicher, man kann zwar vielleicht alles wieder aufbauen. Aber was ist wenn es zu dem befürchteten atomaren Fallout kommt? Dann wird ein großer Teil des Landes für immer unbewohnbar sein. Es soll zwar "noch" nicht so schlimm sein, wie einst in Tschernobyl aber so wie es derzeit aussieht steht diese Katastrophe unmittelbar bevor.

Zum Glück hat man in Japan aber die meisten Leute noch rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Damals in Tschernobyl wollte man das ganze aber vertuschen und hat die Leute dort auch nicht vor der Strahlung gewarnt.

Edit: Ich hab hier: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,750653,00.html etwas gefunden, das sind Vergleichsbilder wie es vorher ausgesehen hat und wie es jetzt nach der Katastrophe aussieht. Furchtbar.

@Daschu
Das mit dem Weltuntergang 2012 halte ich eigentlich für Blödsinn. Weil da gibt es einfach zu viele haarsträubende Theorien, was passieren könnte. Außerdem, waren die Mayas auch nur Menschen. Aber man weiß es auch nicht. Ich hoffe nicht, dass da etwas passiert.

Gruß

#4 RE: Chaos in Japan von daschu77 16.03.2011 17:36

avatar

Hallo Darklord,

ja die Bilder sehen schlimm aus. Der Atomkraftwerkunfall ausgelöst durch das Erdbeben ist viel schlimmer wie in Tschernobyl. Das ganze ist total außer Kontrolle geraten. Zur Zeit kann ungehindert radioaktive Strahlung austreten.

Wollte mal wissen, was ihr davon hält, was die Bunderegierung für eine Neuregelung für Atomkraftwerke bis jetzt beschloßen haben. Die Laufzeitverlängerung für die Atomkraftwerke, die beschlossen wurde, wird jetzt für 3 Monate ausgesetzt. Dann wird das älteste Kraftwerk Biblis A und B komplett stillgelegt. Es werden alle Kernkraftwerke in Deutschland innerhalb von 3 Monate auf Sicherheitsmängel überprüft. Davon werden 6 Kernkfraftwerke, die vor 1980 ans Netz kamen, für 3 Monate vom Netz genommen. Ich finde, dass man solche Maßnahmen auch ohne einen Grund, wie der Altomkraftunfall hätte müssen vorher schon machen müssen. Die Laufzeitverlängerung war ein großer Fehler, da Atomkraftwerke nie sicher sind.
Es muss immer was passieren, bis mal was gemacht wird.
Ich denke mal, dass Deutschland mit erneuerbaren Energie in Europa weit vorne sind. Andere Länder in Europa verwenden mehr Atomenergie als wir.
Deutschland ist auf dem richtigen Weg auch ohne Atomenergie auszukommen. Ich hoffe nicht, dass nach 3 Monate die 6 vorübergehen stillgelegte Atomkraftwerke wieder ans Netz gehen.

Gruß

#5 RE: Chaos in Japan von Darklord83 16.03.2011 17:45

avatar

Hallo Leute,

die Situation in Japan spitzt sich immer weiter zu. Im Atomkraftwerk Fukushima 1 scheinen die Reaktoren 3 und 4 außer Kontrolle zu sein. Wobei im Reaktorgebäude 4 nur alte Brennstäbe gelagert werden, aber die erhitzen sich auch immer mehr und es droht auch eine Kernschmelze.

Vor allem im Reaktor 3 wäre eine Kernschmelze sehr übel. Weil die Brennelemente dort beinhalten auch das hochgiftige Schwermetall Plutonium.

Das Schlimme ist auch, dass die Katastrophe die Ausmaße von Tschernobyl erreichen könnte, wenn nicht bald ein Wunder geschied. Im Kraftwerk arbeiten derzeit nur noch 50 freiwillige Techniker und Ingenieure von etwa 800. Alle anderen wurden evakuiert. Aber die sind wohl leider auch so gut wie tot, aufgrund der Strahlenbelastung. Und das andere Problem ist, dass auch Tokio bedroht ist. Aber diese Stadt kann man jedoch nicht einfach evakuieren. Dort leben nämlich etwa 35 Millionen Menschen dicht beisammen.

Wer wissen will, was dort zur Zeit alles passiert, der kann z. B. hier im Live-Ticker schauen: http://www.stern.de/panorama/liveticker-...e--1664059.html

Allerdings weiß ich nicht, wie hoch der Wahrheitsgehalt in den Meldungen wirklich ist. Die Meldungen sind nach wie vor unübersichtlich. Es kommen jedoch ständig neue Hiobsbotschaften rein.

Aber mir tun die Japaner sowas von leid, was die gerade durchmachen müssen.

Gruß

#6 RE: Chaos in Japan von Sammael 16.03.2011 18:45

avatar

Hallo daschu77, hallo Darklord83,

Zitat
Wollte mal wissen, was ihr davon hält, was die Bunderegierung für eine Neuregelung für Atomkraftwerke bis jetzt beschloßen haben. Die Laufzeitverlängerung für die Atomkraftwerke, die beschlossen wurde, wird jetzt für 3 Monate ausgesetzt.



Das ist der größte "Witz" überhaupt!! Vor Kurzem fand ja erst eine "Überprüfung" statt, bei der sehr wahrscheinlich so viele Gelder geflossen sind, dass man schön die Laufzeitverlängerung durchgeboxt hat. Was man unsere Frau Merkel nun fragen könnte, ist, ob sie denn bei der Überprüfung der AKWS beim ersten Mal nicht besonders gründlich gewesen sei, so dass jetzt schon wieder eine Überprüfung stattfindet.
Naja, bald sind ja wieder Wahlen. Und so kann man aus dem Leid der anderen wieder schön Vorteile schöpfen, indem man auf den Panik-Anti-AKW-Hype aufspringt.
Ich meine, natürlich ist es gut, wenn die Dinger endlich dicht gemacht werden, aber ich bezweifle, dass nach den Wahlen da noch eine Rede davon sein wird.

Zitat
Aber mir tun die Japaner sowas von leid, was die gerade durchmachen müssen.



Geht mir genauso, Darklord83. Einfach nur schlimm, das Ganze!

Grüße

Sammael

#7 RE: Chaos in Japan von 17.03.2011 17:49

Hallo,
ja ich finde das auch sehr schlimm mit Japan, vorallem befürchte ich das es bald zu dem Supergau kommt, wenn sie die AkWs nicht dicht kriegen!

2012 wird die Welt wahrscheinlich nicht untergehen aber wenn das mit den Katastrophen so weiter geht nicht mehr so lange! Die Katastrophen waren zwar schon immer gewesen aber mittlerweile wird es immer häufiger und schlimmer finde ich!

Muss Sammael vollkommen zustimmen!

Foren Spende
Hallo !

Wir hoffen, dass dir unser Forum gefällt und du dich hier genauso wohlfühlst wie wir.

Um dir und den anderen Mitgliedern das Bestmögliche bieten zu können, würden wir das Forum gern werbefrei gestalten und mit tollen neuen Extras ergänzen.

Wenn du uns dabei unterstützen möchtest, kannst du mit Hilfe einer kleinen Spende dazu beitragen, diese Änderungen zu finanzieren.

Deine Spende hilft!



Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz