#1 Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Bishamon30 20.11.2008 21:41

avatar
wie manche von euch sicherlich wissen hatte der Branchenriese Electronic Arts vor die firma Take2 und somit rockstar die sich für die Grand Theft Aute reihe und das äusserst brutale und hierzulande zu recht beschlagnahmte spiel Manhunt verantwortlich zeichnen, zu übernehmen. zunächst wollten sie die firma kaufen, take 2lehnte das angebot aber strikt ab, danach versuchte EA die aktienmehrheit zu erringen und die firma somit "feindlich" übernehmen. was auch scheiterte nun hat EA die übernahme von Take auf eis gelegt und alle verhandlungen eingestellt womit diese sache dann auch vom tisch wäre.


was meint ihr dazu oder was denkt ihr über EA im speziellen?????
#2 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Darklord83 21.11.2008 08:46

avatar
Hallo Bishamon30,

also ich finde das eine weise Entscheidung von Take 2 sich nicht mit EA einzulassen. EA finde ich in letzter Zeit echt nur noch Mist. Vor allem durch die Tatsache, dass sie bei neuen PC-Spielen jedesmal den Kopierschutz SecuRom mit draufknallen (welcher ein sogenanntes Rootkit ist und tief ins System eingegreift) und dann noch diese Online-Zwangsaktivierungen, die man bei jeder Installation oder gar Hardware-Veränderung durchführen muss. Und das kann man dann auch nur 3 bis 5 mal machen. Danach ist das Spiel unbrauchbar, es sei denn man ruft den Support von EA an (der natürlich auch nochmal ordentlich an Telefongebühren kostet) und bettelt um erneute Freischaltung, aber auch für nur noch einmal. Das muss man dann glaub ich auch jedes mal machen. Aber wenn dann jedoch der Support für das Spiel eingestellt wird, ist es wie gesagt unbraucbar. Und das degradiert ein Spiel zu einer Art "Mietspiel". Es sei denn der Käufer greift zu illegalen Mitteln, um den Kopierschutz zu umgehen. Aber das kann und darf nicht Sinn der Sache sein. Besonders dreist finde ich dabei, dass man dann auch noch den Vollpreis von 40 bis über 50 € dafür berappen soll. Sinn und Zweck des ganzen soll vor allem die Eindämmung des Wiederverkaufs (sei es jetzt z. B. bei eBay oder in An- und Verkaufläden) und von Raubkopien (wobei das doch sowieso nix bringt) sein. Nur der ehrliche Käufer ist dabei der Dumme. Damit wird man quasi als kriminell hingestellt.

Mir blutet jedoch das Herz, auf manche Spiele wegen diesem Mist verzichten zu müssen, weil ich mit diesen Bedingungen eben absolut nicht einverstanden bin.

Ansonsten bringt EA in letzter Zeit auch nur noch "Updates" zum Vollpreis z. B. von Sportspielen, wie der FIFA-Reihe oder Rennspielen wie Need for Speed (welche auch von mal zu mal schlechter wurden).

Außerdem hat EA schon einige gute Firmen durch ihre Übernahme-Taktik kaputtgemacht, wie etwa Westwood (den Machern der legendären Command & Conquer-Reihe).

Jedenfalls gehört EA meiner Meinung nach für ihr Verhalten boykottiert. Wenn sie ihr Verhalten nicht ändern, wird das noch ihr Untergang sein.

Gruß
#3 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Bishamon30 26.11.2008 19:15

avatar

gerade weil die zwangsaktivierung drin ist bei den meisten pc titeln spiele ich fast nur auf meiner xbox 360 uhnd selten an meinem pc. ich selbst hbe keinen internetzugang und kann mir deshalb sacred 2 z.b. nicht kaufen weil ich es auf meinem pßc nicht installieren kann ohne internetzugang. scheibenkleister. aber irgendwie muss man den raubkopieren einhalt gebieten. ich verachte leute die sich zum beispiel 360 titel brennen. ich selbst war auch mal so aber ich habe mich wieder besonnen und damit aufgehört, weil es der industrie schadet und ich mittlerweile jäger und sammler von special editions von spielen bin und lieber eine schicke steelcase im regal stehen habe als lauter sczhmucklose rohlinge. ich empfehle dir darklord leg dir eine 360 zu die bekommst du mittlerweile für ca. 170€ nachgeschmissen oder hol dir ne wii die ist auch sehr gut da muss man nix installiweeren und konfigurieren bis das spiel einen mucks von sich giobt plug &play heist hier die devise. zu EA: ist genauso ein verein wie microsoft aber sie machen gute spiele. soviel dazu.

#4 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Darklord83 26.11.2008 19:30

avatar

Naja ich hab mir vor kurzem erst eine PS2 geholt. Weil ich tendiere bei Konsolen dann eher zu Sony. Außerdem will ich mir ja noch ein neuer PC holen, ist auch nicht grade billig.

Vielleicht irgendwann mal ne PS 3 noch.

Aber trotzdem danke für den Tipp.

Nun solange der Kopierschutz sich nur um Online-Aktivierung dreht, man aber das Spiel immer noch unbegrenzt nutzen kann, kann ich das noch akzeptieren. Ich bin halt nur mit den Geschäftspraktiken von EA nicht einverstanden.

Gruß

#5 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Bishamon30 26.11.2008 19:46

avatar

ich auch nicht aber was willst du denn als kleiner user gegen megakonzerne wie EA oder microsoft ausrichten?????? gar nichts! ein typ der bei daschu und mir gearbeitet hat hat gemeint er habe ebay und google den kampf angesagt da musste ich echt innerlich grinsen. die pfeifen doch auf so kleine lichter wie uns wenn du und ich sioe boykottieren was bringt das?? millionen andere tun das nicht und kaufen den kram von denen. ach ja als gamer bin ich auf windows angewiesden der eben genannte typ hat mir auch linux aufgeschwatzt ich depp habe den scheiß auf meiner kiste installiert und was es ist? läuft nicht und jetzt kriege ich den scheißdreck nicht mehr von meinem pc runter. soviel zum hoch gepriesenen linux. ausserdem ist linux für otto norm,al user zu kompliziert und nur für freaks gedacht meiner meinung nach.

#6 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Darklord83 26.11.2008 20:07

avatar
Ja du hast schon recht, als Einzelner kann man leider nichts ausrichten. Aber ich sehe es halt nur nicht ein, viel Geld für ein Spiel hinzulegen, damit ich es nur ein paar mal installieren kann und es dann wertlos wäre. Denn manchmal kommt es ja auch z. B. mal vor das man seinen PC nochmal neu aufsetzen muss, weil Windows z. B. nicht mehr startet. Und wenn man die Festplatte formatiert, wird ja auch die Windows-Registry mitgelöscht. Was ich damit sagen will ist, dass dann auch die Berechtigung das Spiel erneut zu aktivieren schwindet. Und verkaufen kann man das Spiel dann erst recht nicht mehr, wenn es einem nicht gefällt. Deshalb verzichte ich dann lieber darauf ein Spiel zu kaufen, auch wenn es schmerzt.

Zur Not kann ich ja auch bei manchen Spielen, sofern verfügbar, auf eine PS2-Version zurückgreifen.

Anderes Bespiel wäre jetzt wäre jetzt die kommende PC-Version von GTA IV. Da ist es so, dass man zwar auch aktivieren muss, aber man kann unbegrenzt oft installieren und man braucht dafür auch nicht die Spiel-DVD einzulegen. So finde ich persönlich das ja noch akzeptabel. Ist aber wieder rum blöd für die, die keinen eigenen Internet-Anschluss haben, wie bei dir jetzt.

Also mit Linux käme ich glaub ich auch nicht wirklich klar, andererseits hab ich es selber auch noch nicht probiert. Muss mal beim neuen PC später auf einem virtuellen PC ausprobieren oder mal eine sogenannte Live-CD probieren.

Gruß
#7 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Darklord83 12.12.2008 10:24

avatar
Es gibt was neues über EA zu berichten und zwar hier:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,595529,00.html

Tja, da sind sie selber dran schuld. Es war nur eine Frage der Zeit, dass es so kommt. Anscheinend, fangen schon viele Leute an, Spiele von denen im Regal liegen zu lassen. Vor allem weil man bei den meisten neueren Spielen schon zwangsweise einen Internet-Anschluss braucht. Und es gibt ja noch genug Leute, die sowas nicht haben.

Oder die Nachricht über das neue Kopierschutz-System hat sich doch schon weiter rumgesprochen. Wer weiß! Jedenfalls geschied denen das recht. Das Dumme ist jedoch, dass dadurch auch Arbeitsplätze abgebaut werden.

EA behauptet jedoch, dass hätte nur mit der Wirtschaftskrise zu tun. Die übersehen dabei nur eines und zwar das der Markt für Videospiele boomt, wie sonst keiner. Die wollen doch nur nicht zugeben, dass es vielleicht nicht doch etwas mit ihrer Geschäftspraktik zu tun hat.


Gruß
#8 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Bishamon30 12.12.2008 19:11

avatar

na bitte da haben sie die quittung. die werden einen teufel tun und ihr fehler zugeben, eher ziehen sich die verantwortlichen ein harriges drahtseil durch den hintern.

#9 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Darklord83 17.12.2008 19:40

avatar
Hm EA hat hier: http://www.alarmstuferot3.de/inhalt-page,2,142.html und hier: http://www.alarmstuferot3.de/inhalt-page,2,45.html mal Stellung bezogen, zu ihrem Kopierschutzsystem. Da gibs auch ein Video, wo einer von denen am Beispiel von Alarmstufe Rot 3 erklärt wie es geht und was der Kopierschutz genau macht.

Hm ich weiß nicht so recht, was ich jetzt davon halten soll. Denn was der Typ erzählt hört sich nämlich gar nicht so schlimm an, wie ich bislang angenommen hab. Könnte aber auch sein, dass es die ganze Zeit auch nur Panikmache von den Leuten überall im I-Net war. Mittlerweile ist auch der darin angesprochene Patch veröffentlicht worden.

Das heißt jetzt aber nicht, dass ich mir das Spiel zum Vollpreis holen werde. Ich geb bestimmt bestimmt nicht über 50 Euro dafür aus. Wenn dann hol ich es mir erst, wenn es zum Nice-Preis (10 €) angeboten wird. Außerdem reicht mein jetziger PC auch net dafür.

Edit: Ich lade mir mal gerade eine Demo runter. Laut den Systemanforderung, reicht mein Rechner gerade so noch aus. Aber dennoch wäre ein neuer Rechner besser. Weil ich ja auch mal mit anständiger Grafik zocken will. Ich schreib aber in einem separatem Thread etwas zum Spiel.

Edit 2: Ach nein, kann ich glaub ich doch vergessen. Denn meine Grafikkarte reicht nicht. Da heißt es, dass man mindestens eine Geforce 6800 braucht. Ich hab jedoch nur eine Geforce FX 5200 mit 128 MB. Viel zu schwach also. Aber ich probiers trotzdem mal mit der Demo.

Gruß
#10 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Bishamon30 18.12.2008 17:47

avatar

spielst du gern stzrategiespiele?? dann hol dier doch eine xbox 360 die kriegst du schon für 169€ nachgeschmissen und alarmstufe rot drei gibts auch dafür und es gibt noch tom clancys endwar und es kommt noch das vielerwartete halo wars.

ich habe früher gern strategietitel gespielt wie c&C alarmstufe rot starcraft und warhammer 40.000 dawn of war +addon. aber heute stehe ich mehr auf actiontitel ala halo oder devil may cry.

back to topic:

#11 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Darklord83 18.12.2008 18:08

avatar
Ja ich spiele auch gern Strategie-Spiele.

Aber da bin ich der Ansicht, dass diese auf den PC gehören, da sie dort einfach zuhause sind. Außerdem hol ich mir in 2 spätestens 3 Monaten einen neuen PC.

Hab mal die Demo zu Red Alert 3 ausprobiert, das Spiel läuft auch auf meinem PC. Allerdings muss ich da große Abstriche bei der Grafik machen, damit es flüssig läuft. Daher erst später beim neuen PC und auch erst dann, wenn das Spiel mal deutlich billiger ist.

Und bei der 360 ist doch noch das Problem mit dem "Ring of Death", oder nimmer so? Aber dennoch, mich würde das irgendwie schon stören ständig Angst davor zu haben, dass mir die Konsole irgendwann abschmieren könnte. Es kann ein paar Jahre vielleicht gut gehen und dann nachdem die Garantie abgelaufen ist, passiert es. *PENG*"Ring of Death". Mal davon abgesehen, sind viele Spiele auf den Konsolen noch um einiges teurer als für den PC.

Daher, wenn NextGen-Konsole, dann eher die PS3 irgendwann. Außerdem kann man die ja auch als Blu-ray Player nutzen.

Aber erstmal kommt da noch ein neuer Fernseher.

Gruß
#12 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Bishamon30 19.12.2008 23:50

avatar
naja musst du wissen darklord das war ja nur eine empfehlung und keine vorschrift was du tun und lassen sollst mir persönlich ist es auch ziemlich jacke ob du dir ne 360 holst oder nett. fakt ist den ring of death gibts immer noch aber man hat noch garantie drauf da ruft mann die microsoft hotline an und gibt denen seine adresse namen bla blabla und dann noch die serien nummer und ein paar tage später kommt einer von ups und holt die 360 ab und wieder ein paar tage später bekommt man sie wieder und fertig. damit muss man bei der 360 eben leben und ich habe keine andere nextgen konsole und kann mir auch in der nächsten zeit keine ps3 leisten, weil ich eine neue grafikkarte und einen neuen monitor brauche da komme ich nicht drumrum. wird dieses jahr nix mehr mit bioshock fürn pc, pech gehabt.
#13 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Darklord83 20.12.2008 00:28

avatar

Ich meinte ja auch, was macht man wenn die Garantiezeit abgelaufen ist und dann gibs nen Ring of Death? Da kann man sich das Gerät nämlich gleich kaufen, weil Reparatur zu teuer ist.

Gruß

#14 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Bishamon30 21.12.2008 18:07

avatar

nein die garantie geht drei jahre und dann musst du glaube ich 60€ für die reparatur bezahlen damit kann ich leben ich habe ja auch keine andere wahl. aber wir driften weit weg vom thema ab ich würde sagen ich mache dazu ein separates topic auf dann können wir dort darüber weiterdiskutieren obwohl bei mir niemand die 360 schlecht machen kann und ich niemandem meine meinung aufdrücke.

#15 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Darklord83 21.12.2008 18:12

avatar
Ok machen wir das in einem separatem Thread. Aber ich wollte nicht damit sagen, dass die 360 schlecht ist. Jedoch ist dieser "Ring of Death" ein Fehler der nicht sein muss und auch nicht sein sollte. Sonst ist die 360 schon eine gute Konsole.

Aber wie gesagt, jetzt wieder back to topic.

Gruß
#16 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Darklord83 02.01.2009 01:06

avatar
EA schafft Kopierschutz ab

Ein interessanter kurzer Artikel (auch wenn da jetzt noch andere Sachen drin stehen). Aber so wie ich das jetzt verstehe, gilt das wohl eher für Spiele, welche man über Steam erworben hat.

Aber immerhin scheint EA jetzt mal aufzuwachen, dass es so wie bisher nicht weitergehen kann.

Gruß
#17 RE: Electronic Arts beendet übernahmegespräche von Bishamon30 04.01.2009 18:23

avatar
das finde ich sehr gut so, weil der kopierschutz nichts bringt die raubkopierer laden sich die spiele trotzdem weiter aus dem internet runter ich natürlich nicht ich setze auf originale.
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz