#1 Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von Darklord83 26.01.2010 16:46

avatar

Hallo Leute,

hier möchte ich ein sehr ernstes Thema ansprechen das derzeit die Runde durch das deutschsprachige Internet macht. Und zwar geht es um einen Gesetzesentwurf der Regierung der eine Überarbeitung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrages vorsieht. Und da heißt, dass alle Anbieter, Hoster, Provider etc. ein Jugendschutzsystem für das Internet aufstellen sollen. Bei jeder Seite die gegen Jugendschutz-Bestimmungen verstößt, in dem es keine Altersverifikation gibt (und das sind schon etliche Millionen), sollen gesperrt werden. Jedenfalls sollen alle Websites Altersfreigaben, wie bei der FSK erhalten. Vor allem sollen laut Vorschlag z. B. Inhalte ab 16 , nur in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr, betrachtet werden können.

Hier ist ein entsprechender Bericht zum Thema:
http://www.gulli.com/news/zensur-im-name...tzes-2010-01-25

Also ich hoffe und bete, dass sich dieser Unsinn niemals durchsetzen wird. Denn dann hätten wir Zustände in Sachen Internet hier, die sogar noch schlimmer wären als die in China. Denn das wäre Zensur hoch 10. Daran sieht man mal wieder, dass wir schon lange keine Demokratie sind. Sonst kämen solche Vorschläge nicht. Außerdem kommt das ganze noch von Leuten, die vom Internet nicht die leiseste Ahnung haben.

Was meint ihr dazu?

Gruß

#2 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von daschu77 26.01.2010 20:12

avatar

Hallo Darklord83,

auf welchen Seite treibst Du dich rum.

Gulli.com ist nicht grad ne tolle Seite für irgendwelche Informationen zu entnehmen.

Ich vermute, dass das an den Haaren dabeigezogen ist.

Gruß

#3 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von Darklord83 26.01.2010 21:37

avatar

Hallo Daschu,

hier hab ich noch eine andere Quellen: http://www.news.de/medien/855041920/zens...gendschutzes/1/
Und hier: http://blog.1und1.de/wp-content/uploads/...nd1_JMStV-E.pdf

Außerdem hab ich auch schon in mehreren Foren davon gelesen. Mehr ist im Moment noch nicht zu finden. Aber da wird sicher noch mehr dazu kommen. Und wie gesagt, das ist wirklich der größte Unfug, den sich unsere Damen und Herren Politker ausdenken können in Sachen Jugendschutz, was aber auch nichts mehr damit zu tun hätte.

Gruß

#4 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von daschu77 28.01.2010 21:18

avatar

Hallo Darklord83,

wenn das Gesetz wirklich raus kommen sollte, hätte dies auch Auswirkungen auf das Forum. Wir müssten alle Beiträge durchgehn und schauen, ob sie jugendgefährdet sind, z. B. Beiträge zu Spiele und DVD oder Blu-ray, die über FSK 16 Jahre sind.

Darauf habe ich kein Bock drauf.

Ich hoffe, dass es nicht wirklich kommt.

#5 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von Darklord83 28.01.2010 23:25

avatar

So siehts aus. Aber ich glaube jedenfalls auch nicht wirklich, dass es so kommt. Denn das werden z. B. die ganzen Provider schon mal gar nicht akzeptieren. Und sowas ist einfach auch verfassungswidrig.

Und wenn doch, dann wars das mit dem Forum. Und ich weiß nicht wie sowas technich überhaupt umzusetzen wäre, dass manche Inhalte erst ab einer bestimmten Uhrzeit zugänglich sind. Denn das ist ja das hirnrissige an dem ganzen Mist.

Gruß

#6 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von JoeT. 29.01.2010 16:33

Hi Leute!!
Wenn das wirklich durchgesetzt würde wäre das der Super-Gau!!

Manchmal und immer öfter denke ich dass die Politiker versuchen Sachen zu verbieten die ihnen nicht in den Kram passen
in vermeintlich unserem Interesse wie zBsp. hier im Jugendschutz.Da sollen "die Jugendlichen"geschützt werden und
gleichzeitig alle bösen Dinge wie Horrorfilme,gewaltätige Spiel aus unserem Land vertrieben werden,damit nicht nur die
Jugend solches nicht mehr zu sehen bekommt sondern auch gleich die volljährigen Erwachsenen!!
Wie oft sehe ich wenn neue Filme auf Bluray/DVD angekündigt werden dass
mal wieder die Deutschen ne Spezialfassung sprich geschnittene Fassung bekommen und ich ..schon wieder den Film
über Österreich importieren muss...

Naja die Diskussion hatten wir hier schon öfters....und ich sage wieder ...armes Deutschland...bald machen wir China Konkurrenz..
Das war das Wort zum Wochenende....von

JoeT.

#7 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von daschu77 10.02.2010 20:42

avatar

Hallo Leute,

wie ich gehört habe, wurde das Gesetz gekippt und es sollten bestimmt Seiten, die Jugendgefährdend sind gelöscht werden.

Was hält ihr davon?

Gruß

#8 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von Darklord83 10.02.2010 22:27

avatar

Das wovon du hörtest, ist das Zugangserschwernisgesetz zur Sperrung von Seiten mit Kinderpornographie. Diese will man versuchen stattdessen zu löschen, was ja auch richtig wäre. Denn sperren bringt gar nichts, da eine solche Sperre jeder mit ein bisschen Ahnung hätte umgehen können. Außerdem hätte das zu Internetzensur geführt. Und jeder der zufällig drauf gelandet wäre, hätte sich verdächtig gemacht. Und damit wäre den Opfern auch nicht geholfen gewesen.

Aber wenn man löscht, dann sollte sich das aber auch nur auf oben genannte Art von Seiten beschränken. Wenn man alles löschen würde, was in deren Augen jugendgefährdend wäre, ist das auch wieder Zensur.

Wovon ich aber im Ausgangsposting sprach ist wieder etwas anderes. Aber wie gesagt, ich hoffe und glaube nicht, dass so etwas wie weiter oben im Thread beschrieben kommt. Denn das ist verfassungswidrig.

Gruß

#9 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von Bishamon30 11.02.2010 23:52

avatar

nur keine panik leute das kriegen die nie durch jugendschutz ist ja ganz gut und schön aber was zu weit geht geht zu weit. so das wars von mir dazu gruß an alle.

#10 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von Darklord83 30.11.2010 16:43

avatar

Hallo Leute,

ich fass es nicht. Man hat es getan. Die Neuregelung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrag soll ab Januar in Kraft treten. Noch müssen die Bundesländer zustimmen. Aber leider seh ich schwarz, dass sich da noch was zum Guten wendet.

Und die ersten Blogger geben bereits auf. Weil sie sich das nicht antun möchten: http://www.heise.de/newsticker/meldung/B...te-1144566.html

Denn man kann bzw. muss soviel ich verstanden habe eine Altersfreigabe-Prüfung machen lassen. Und das kann sich doch kaum einer leisten. Wenn man z. B. sogenannte entwicklungsbeeinträchtigende Inhalte auf seiner Website hat und diese keine Alterskennzeichnung vorweist, dann kann man schnell ins Fadenkreuz von Abmahnanwälten geraten.

Also wenn das so kommt, dann mache auch ich meine Homepage dicht. Ich mache diesen Zirkus auf gar keinen Fall mit.

Das wäre dann aber leider auch das Ende dieses Forums. Oder Daschu?

Aber auf der anderen Seite, haben wir die meisten Unterforen ohnehin für Gäste gesperrt. Die kritischen Inhalte sind somit eigentlich verborgen. Aber ich fürchte das wird denen nicht ausreichen.

Gruß

#11 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von daschu77 01.12.2010 19:46

avatar

Hallo Leute,

das Forum wird nicht geschlossen. Ich werde mit Darklord83 eine Lösung finden, wie wir das ganze Problem lösen können.

Gruß

#12 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von Darklord83 01.12.2010 22:37

avatar

Zunächst warten wir mal ab, wie sich das Ganze entwickelt. Und wir werden erst dann was wegen dem Forum unternehmen, wenn es erforderlich ist. Es gibt ja noch nicht mal die technischen Mittel um die Seite entsprechend zu programmieren, bzw. keine die gesetzeskonform wären.

Ich hoffe aber immer noch drauf, dass es erst gar nicht kommt.

Gruß

#13 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von Darklord83 02.12.2010 17:48

avatar

Es gibt wieder Neuigkeiten. Und zwar wird hier: http://www.news.de/medien/855090009/der-...-katastrophe/1/ von einem Rechtsanwalt, der auch den "Lawblog" betreibt, das neue Gesetz erklärt.

Kurzum, das ganze hört sich eigentlich schlimmer an, als es in Wirklichkeit ist. Aber dennoch, ein solches Gesetz darf es trotzdem nicht geben. Die Politiker sollen sich gefälligst um wichtigere Sachen kümmern!

Gruß

#14 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von Darklord83 15.12.2010 19:46

avatar

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Der Landtag von Nordrhein Westfalen, hat den neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag abgelehnt. Und dadurch kann er auch nicht mehr in Kraft treten. Danke NRW.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolit...,734765,00.html

Gruß

#15 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von JoeT. 16.12.2010 18:28

Klasse!!!!!!!
Puh,hatte schon Angst!!



JoeT.

#16 RE: Das Ende der freien Kommunikation im Internet? von daschu77 16.12.2010 21:05

avatar

Hallo Leute,

find ich auch gut, dass der schwachsinn sich nicht durchgesetzt hat. NRW, vielen Dank.

Gruß

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz